Erstellt von Olaf Leddboge |

EXIST Women: Neue Förderlinie unterstützt Gründerinnen

Die Bundesregierung möchte mit ihrer Startup-Initiative die Gründerinnen gezielter stärken und hat dafür eine neu entwickelte Förderlinie unter dem Namen „Exist Women“ eingerichtet. Der Hamburger Senat hat bereits im Sommer beschlossen, bereits bestehende Formate in Bezug auf Gründerinnen weiterzuentwickeln und ein eigenes Female-Founders-Programm aufzubauen.

 

Frauen als Zielgruppe bieten bei Startups noch viel Potenzial: Mit rund 20 Prozent ist der Gründerinnen und Co-Gründerinnen-Anteil zwar in den letzen Jahren gestiegen, aber immer noch sind Frauen im Startup-Ökosystem eher unterrepräsentiert. Daher ist eines der Ziele der in diesem Jahr weiterentwickelten Startup-Strategie der Bundesregierung die Stärkung von Gründerinnen. Die Bundesregierung will diese künftig noch gezielter fördern.

Dafür wird nun die neu entwickelte Förderlinie unter dem Namen „Exist Women“ eingerichtet und nach Beschluss des Haushaltsausschusses im Bundestag künftig mit eigenem Schwerpunkt und in Höhe von 6,5 Millionen Euro gefördert. Unter dem Dach von EXIST bestehen bereits seit vielen Jahren etablierte Förderinstrumente, die insbesondere auch Gründungen aus Wissenschaft und Hochschule möglich machen. Laut eigenen Erhebungen weisen die EXIST-Förderprogramme gegenüber dem bundesweiten Durchschnitt bereits eine leicht steigende Tendenz bei der Gründerinnenquote auf. Diese ersten Erfolge beruhen auf Maßnahmen, die zur Sensibilisierung, Vernetzung und Förderung von Gründerinnen beigetragen.

Auch in der Hansestadt werden die Hamburger Gründerinnen künftig noch intensiver unterstützt: Der Hamburger Senat hat beispielhaft schon im Sommer beschlossen, bereits bestehende Formate in Bezug auf Gründerinnen weiterzuentwickeln und ein eigenes Female-Founders-Programm, im Schwerpunkt Startup-Finanzierung, aufzubauen.
 

Hintergrund-Informationen:

EXIST-WOMEN: https://www.exist.de/EXIST/Navigation/DE/Gruendungsfoerderung/EXIST-WOMEN/Start-up-Strategie/exist-women.html

Meldung zu Female-Founders-Programm in Hamburg: https://www.hamburg-news.hamburg/standort/female-founders-senat-will-gruenderinnen-hamburg-staerken

Female Founders Monitor 2022: Zahl der Gründerinnen steigt