Hamburg Innovation Awards 2022: Startups für das Finale stehen fest

Im Rahmen des Hamburg Innovation Summit am 2. Juni 2022 werden dieses Jahr wieder Innovationsgeist und Unternehmertum mit den Hamburg Innovation Awards ausgezeichnet. In folgenden Kategorien werden die Gründungen beurteilt: die potenzialträchtige Geschäftsidee (Kategorie IDEE), das spannende Startup (Kategorie START) sowie das innovative Wachstumsunternehmen (Kategorie WACHSTUM).

 

 

Nach dem kritischen Urteil einer Fachjury, die unter anderem auch von beyourpilot gestellt wird, stehen nun jeweils drei Startups für das Finale jeder Kategorie fest: Die Preisträgerinnen und Preisträger werden wieder im Laufe des Hamburg Innovation Summit bekanntgegeben, der am 2. Juni endlich wieder in der Altonaer Fischauktionshalle stattfinden wird.
 

Kategorie IDEE

  • DePla bietet eine Lösung der PET-Abfallproblematik und arbeitet am Aufbau einer nachhaltigen und ressourcen-effizienten Kreislaufwirtschaft durch chemisches Recycling von mechanisch nicht verwertbaren PET-Abfällen.
     
  • Inospec bietet einen neuartigen Einsatz von Spektroskopiegeräten in der Qualitätskontrolle und Materialanalyse. Die innovative Technologie des DESY Spinoffs ermöglicht die drastische Reduzierung der Größe und der Kosten der Geräte u.a. für die Umweltüberwachung und die Erkennung von Mikroplastik.
     
  • WeDart ermöglicht automatische Punktezählung, Online-Spiel, detaillierte Spielstatistiken und personalisierte Trainingssequenzen im Steeldart. Das Komplettsystem besteht aus einem kameragestützten Gerät an der Dartscheibe und einer App, die sich mit einer Online-Plattform verbindet.

 

Kategorie START

  • Ant Robotics entwickelt mit WEAVER eine kollaborativ Roboterplattform für die Feldlogistik im Bereich Obst und Gemüse. WEAVER navigiert autonom und transportiert das Erntegut von den Erntehelferinnen zu zentralen Sammelstellen. Hierdurch kann die Erntemenge pro Erntehelferin bis zu 40 Prozent erhöht werden.
     
  • Nect steht für die Entwicklung sogenannter „vollautomatischer Vertrauensdienste“ auf Basis künstlicher Intelligenz. Die eigens entwickelte, patentierte und eIDAS zertifizierte Technologie wurde 2018 in Form des Nect Idents erstmals bei einer Versicherung für die Online-Identifizierung per App eingesetzt.
     
  • Beyond Emotion bietet mit Beyond Care einen Service für pflegende Angehörige. Durch Benachrichtigung mit Hilfe von KI-basierter Emotionserkennung werden diese über das Befinden der zu pflegenden Person informiert.

 

Kategorie WACHSTUM

  • Weinmann Emergency medical Technology setzt nach eigenen Angaben Maßstäbe beim Retten von Menschenleben. Das Familienunternehmen ist international im Bereich Notfall-, Transport- und Katastrophenmedizin tätig. Die innovativen Impulse bekommt das Unternehmen durch die enge Zusammenarbeit mit Profis aus Rettungsdiensten, Kliniken und Armeen.
     
  • Altona Diagnostics ist ist ein inhabergeführtes, medizinisches Diagnostikunternehmen, das In-vitro-Diagnostiktests zum PCR-basierten Nachweis von Krankheitserregern wie Viren, Bakterien oder Parasiten entwickelt und herstellt. Das Unternehmen verkauft seine registrierten Produkte über Niederlassungen und mehr als 40 Vertriebspartnerinnen und -partner weltweit an private und klinische Labore.
     
  • LUIS Technology wurde 1999 in Hamburg gegründet um bei der Fahrzeugherstellung individuelle und kundenorientierte Sicherheitslösungen im Bereich der Kamera-Monitor-Systeme und Fahrassistenzsysteme anzubieten. Mit „TURN DETECT“ hat LUIS einen Abbiegeassistenten am deutschen Markt eingeführt und erhielt hierfür als erster Anbieter überhaupt die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). 
     

Eine unabhängige Fachjury – der auch beyourpilot-Expertise beisitzt – hat die eingegangenen Bewerbungen bewertet: Den Gewinnerteams winken Preisgelder sowie Gründungskoffer mit Sachpreisen. Bei den Hamburg Innovation Awards 2022 gilt unabhängig von der Platzierung auf einem Siegertreppchen das olympische Ideal: dabei sein ist alles. Denn durch die Teilnahme erhalten die Teams ein ausführliches Feedback zu ihren Geschäftsideen. Außerdem ermöglicht der Wettbewerb allen Bewerberinnen und Bewerbern einen gezielten Austausch mit anderen Entrepreneurinnen und Entrepreneuren.

Für angehende Gründerinnen und Gründer sowie Startups gibt es HHIS Tagestickets ab 29,00 Euro in der Kategorie Newcomer.

Das HHIS Programm bietet umfangreiche Gründungsangebote in Zusammenarbeit mit beyourpilot, Hamburg Invest/Startup Unit, der Handelskammer Hamburg, h.e.i. und der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) in der Startup Area an. Von Fuckups – Startup Scheitergeschichten, über Rapid Prototyping, einen Schülerinnen- und Schüler-Gründungspitch und kleineren Panels bis zu einem VR-Mini-Escape-Game mit dem Startup Curvature Games, soll es viel zu entdecken geben.

 

https://hamburg-innovation-summit.de/hhia