Foto (von Anne Gaertner) v.l.n.r.: Stefan Boersting (PPD, Technologie-Management), Daniela Arango (CBDO, Geschäftsentwicklung), Dr.-Ing. Wienke Reynolds (CTO, Prozessgestaltung), Joana Gil (CEO, Produktformulierung)

LignoPure: Seed-Finanzierungsrunde mit 2,2 Millionen Euro abgeschlossen

Das Startup LignoPure schließt die Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich ab: Insgesamt 2,2 Millionen Euro gibt es von dem High-Tech Gründerfonds (HTGF), dem Innovationsstarter Fonds Hamburg (IFH) sowie der Schweizer Holding Tanovis.

 

Die Wissenschaftlerinnen von LignoPure haben eine einzigartige Technologie zum Ersatz von Kunststoffen durch die Nutzung von Reststoffen der Zellstoff- und Bioethanol-Industrie entwickelt. Das Startup ist an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) beheimatet und arbeitet dort mit dem Institut für Thermische Verfahrenstechnik zusammen. Die jüngsten Investitionszusagen sollen den Fortschritt des Unternehmens erheblich voranbringen: „Diese erste Finanzierungsrunde ist ein Eckpfeiler für das Erreichen unserer nächsten Meilensteine und hilft uns enorm, unseren Markteintritt zu beschleunigen und uns als Pioniere bei der Verwendung von Lignin in Produkten unseres täglichen Gebrauchs zu positionieren. Dieser wichtige Schritt bringt uns unserem Traum von einer grüneren Wirtschaft ein Stück näher”, zeigt sich Gründerin und CEO Joana Gil zufrieden.

Mit Unterstützung von TUHH-Professorin Irina Smirnova, Leiterin des Instituts für Thermische Verfahrenstechnik, stellten die beiden TUHH-Doktorandinnen Joana Gil und Wienke Reynolds auf Basis von Lignin zu hundert Prozent biobasierte Kunststoffe her, welche beispielsweise an Stelle von Plastik in der Kosmetik, im 3-D Druck oder auch als Basismaterial für Dämmstoff verwendet werden können. Gemeinsam mit der TUHH hält LignoPure mehrere Patente zum Herstellungs- und Trocknungsprozess von Lignin. Das Startup Dock betreut das Team als Teil von beyourpilot: Seit Oktober 2018 ist das Unternehmen „angedockt“. LignoPure wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem German StartGreen Award und dem internationalen Future Hamburg Award. Das Team erhielt zudem die Unterstützung des InnoRampUp-Programms durch die Hamburgische Investitions- und Förderbank.

Überzeugte Investorinnen und Investoren

„LignoPure ist ein großartiges Beispiel dafür, wie neuartige, zukunftsorientierte Unternehmen aus dem Forschungskontext hervorgehen können. Durch die Kombination von wertvollem technischem Know-how und guten Managementfähigkeiten kann das Startup dem Markt eine neuartige und nachhaltige Technologie anbieten“, stellen Dörte Bunge und Lucas Funk vom Innovationsstarter Fonds Hamburg fest. Wirtschaftssenator Michael Westhagemann zeigt sich ebenfalls überzeugt: „Wir brauchen solche Pioniere mit klugen Ideen in Hamburg - und unterstützen sie daher auch finanziell. Mit dem Innovationsstarter Fonds II bietet Hamburg ein zentrales Förderprogramm zur Bereitstellung von Risikokapital. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, ein weiteres vielversprechendes junges Unternehmen in seinem Entwicklungsprozess zu unterstützen.” Juri Bach und Stefan Fasbender vom High-Tech Gründerfonds waren vom umfassenden Branchenwissen und der aufregenden Technologie beeindruckt, welche das Potenzial habe, die Nachhaltigkeit von Produkten in vielen Branchen zu verbessern.

Die Tanovis AG ist seit mehr als 15 Jahren im Ligningeschäft tätig: Für CEO Charles Walser ist LignoPure eine „perfekte Ergänzung" sowie eine „großartige Gelegenheit", um die gemeinsamen Zielmärkte schneller ansprechen zu können. Das Unternehmen freue sich, in einem schnell wachsenden Markt innovative und nachhaltige Lösungen auf der Basis von Lignin entwickeln zu können.

Erstmals hochwertiges Lignin im Tonnenmaßstab

Mit Hilfe des Geldsegens will das Startup seine Technologie für die Herstellung von 100 Prozent natürlichen, ultrafeinen, hochwertigen LignoBase® Ligninpartikeln implementieren. LignoBase soll hauptsächlich als funktioneller Bestandteil für Kosmetika angeboten werden und schädliche Materialien auf fossiler Basis ersetzen. Erstmals wird LignoPure dadurch in der Lage sein, hochwertiges Lignin für Kosmetika im Tonnenmaßstab zu liefern.

„Mit dieser Allianz haben wir die Möglichkeit, unseren Kundenstamm und unser Netzwerk strategisch zu erweitern sowie ein zuverlässiges Zulieferer-Netzwerk aufzubauen.“, so CTO Wienke Reynolds. LignoPure positioniert sich dabei durch seinen neuen Blickwinkel auf ligninbasierte Produkte und Anwendungen als Game Changer: Das Startup bietet maßgeschneiderte Ligninpulver entsprechend der gewünschten Anwendung und bringt die natürlichen Eigenschaften und Funktionalitäten des Lignin gezielt in die Endprodukte des Kunden ein. LignoPure will seine Kunden effektiv bei der Einführung eigener innovativer, nachhaltiger und ligninbasierter Produkte unterstützen – durch maßgeschneiderte Lösungen und Entwicklungsdienstleistungen in den Bereichen Life Sciences und neue Materialien.

 

https://lignopure.de/

 

 

Über die Innovationsstarter Fonds Hamburg GmbH

Der Innovationsstarter Fonds Hamburg GmbH investiert Risikokapital in junge innovative Unternehmen, um somit die Hamburger Startup-Szene zu stärken und zur Entwicklung vielversprechender Unternehmen beizutragen. Das Programm sieht offene Beteiligungen an Unternehmen bis maximal 1einer Million Euro pro Unternehmen vor. Anleger des Fonds sind die Stadt Hamburg und der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zu gleichen Teilen. Der Fonds wird von der IFB Innovationsstarter GmbH verwaltet, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Investitions- und Förderbank in Hamburg.

https://innovationsstarter.com/