Marktforschungs-Startup Quantilope fährt 28 Millionen US-Dollar ein

Dank einer Series-B-Investitionsrunde in Höhe von 28 Millionen US-Dollar möchte das Hamburger Marktforschungs-Startup Quantilope jetzt die Expansion angehen – auch am US-Markt. Die neuen Finanzmittel sollen der Stärkung der internationalen Wachstumsstrategie und dem Ausbau der Technologieplattform dienen.

 

Quantilope will die quantitative Marktforschung automatisieren – also die Ermittlung von Kundenwünschen, Zahlungsbereitschaften und Markenimage durch Umfragen. Das Unternehmen verspricht Vermarkterinnen und Vermarktern, dass sie komplexe Umfragen umgehend mit der Software erstellen, an Befragten-Panels geben und diese dann auswerten können. Nach einer Investition der Series A expandierte das Hamburger Startup bereits im Jahr 2019 in die USA. Dank einer kräftigen Finanzspritze von 28 Millionen US-Dollar will das Unternehmen nun die Expansion angehen – auch am US-Markt. Durch die Summe erhöhe sich nach eigenen Angaben das Investitionsvolumen für das Agile Insights Software Unternehmen auf etwa 40 Millionen US-Dollar. Die 28 Millionen US-Dollar kommen von Digital+ Partners zusammen mit Dawn Capital, Senovo und Surplus sowie der Silicon Valley Bank (Debt-Finanzierung). Dawn Capital, Senovo und Surplus investierten hierbei zuletzt 8 Millionen US-Dollar.

Das hanseatische Startup wurde 2014 von Dr. Lucas Bremer und Dr. Thomas Fandrich gegründet. Hierbei wurden die beiden seit 2013 von Nadine Weitendorf (Gründungsunterstützung der Universität Hamburg), Thomas Sperling (Tutech) sowie Nils Neumann (Hamburg Innovation) betreut und unter anderem hinsichtlich der Bewerbung zum EXIST-Gründerstipendium unterstützt. Gemeinsam mit Dr. Peter Aschmonei, Marketing Manager der Konsumgüterindustrie, entwickelte das Startup eine webbasierte Technologie-Plattform mit intelligenten und automatisierten Tools auf der Grundlage moderner, wissenschaftlich fundierter Methoden. Das frische Geld soll nun der Stärkung der internationalen Wachstumsstrategie sowie dem Ausbau der Technologieplattform dienen: „Das ist ein großer Schritt für die Hamburger Startup-Szene und eine der größten Runden in der Marktforschung überhaupt“, verkündete Dr. Peter Aschmonei im Gespräch mit dem Handelsblatt. Das Unternehmen will künftig den Fokus auf die Bereiche „Künstliche Intelligenz“, die Automatisierung weiterer Forschungsmethoden und der Entwicklung von „Features für die agile Steuerung und Erhebung von Kunden- und Konsumentenbedürfnisse“ legen.

 

Link zu Quantilope