Nachbericht zu Inside Startups: Die Veranstaltung fand am 25. November virtuell statt

Nachbericht zu Inside Startups: Das sind die Key Learnings zum Gründen

Gründungs-Stories von Gründerinnen und Gründern für Gründerinnen und Gründer sowie jene, die es werden wollen: Das ist „Inside Startups“. Zwei Gründerinnen oder Gründer werden parallel zu ihrer bisherigen Entwicklung interviewt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sie mit Fragen löchern. Wie es vergangene Woche mit Carlos Klein von FactoryPuls und Heinz Luckardt von KONVOI war, berichtet euch unsere Redakteurin Laura Steinau.

 

Diebstähle an parkenden Lastkraftwagen (LKW) verursachen in Deutschland jährlich Schäden von 2,2 Milliarden Euro, ein gravierendes Problem für die Logistik-Branche. Das Startup KONVOI hat ein mobiles Sicherheitssystem für parkende LKW entwickelt. Basierend auf Radarsensoren wird bereits eine Annäherung an das Fahrzeug erkannt und Diebstahl von Gütern sowie Schäden am Fahrzeug werden präventiv verhindert.

Direkt von der Uni ins eigene Startup: Vorläufer für die Idee zu KONVOI waren unter anderem Forschungsprojekte im Studium an der Technischen Universität Hamburg (M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen), auch ihre Master-Arbeiten haben die Co-Founder Heinz Luckardt und Alexander Jagielo zu dem Thema geschrieben, direkt danach haben sie mit dem EXIST-Gründungsstipendium gegründet.

Zu dem wichtigen Thema Vertrieb sprach Heinz davon, wie wertvoll es sei, dass sie bei KONVOI einen Mentor an ihrer Seite hätten, der sie durch eine Art „Vertriebsschule“ geführt habe: Wie geht Kaltakquise am Telefon? Wie schreibe ich Mails an Kunden und Kundinnen? Wie baue ich ein CRM auf? „Es gibt nicht die eine Vertriebsstrategie, das Zusammenspiel ist es“, so Heinz.

Carlos Klein hat nach dem Studium an der HAW Hamburg (M.Sc. Produktion Technology und -management) zunächst u.a. als QM-Engineer in mittelständischen Unternehmen gearbeitet. Als Consultant war er international für verschiedene Beratungsfirmen tätig. Durch diese Erfahrungen erkannte er den Bedarf mittelständischer Unternehmen: Support, um die eigene Digitalisierung voranzutreiben und Industrie 4.0-fähig zu werden. Und fand so den Weg ins eigene Unternehmen. Er und sein Team haben für FactoryPuls (ausgesprochen wie „der Puls“) ein vollständiges IoT-Toolkit (Internet of Things) mit IoT-Gateway, IoT-Plattform, Algorithmus und Datenvisualisierung entwickelt. „So können mittelständische Unternehmen, die selbst über nicht genügend IT-Knowhow verfügen, auch in Zukunft konkurrenzfähig bleiben“, erklärt Carlos bei Inside Startups.

Zu gründen sei definitiv die beste Entscheidung seines bisherigen Berufslebens gewesen, hält Carlos fest. Nirgendwo sonst habe er so eine extreme Lernkurve erlebt. Gefragt nach dem Thema Teambuilding stellte der Gründer ein zentrales Learning heraus: Gemeinsames Mindset und persönliche Motivation einer Person sind für ihn viel wichtiger als Fachwissen.

Am Schluss auf die Klassikerfrage „Wo steht ihr in fünf Jahren?“ angesprochen, sind sich beide Gründer einig: Sie möchten weiterhin selbstbestimmt agieren und arbeiten, mit einem größeren, aber genauso hochmotivierten Team an ihrer Seite wie jetzt. Das klingt nach einem grandiosen Plan und dafür wünschen wir beiden Teams eine Unmenge Erfolg!

Wenn ihr auch mal Gründerinnen oder Gründer mit Fragen löchern und ihre Learnings hören wollt, haltet Ausschau nach einem neuen Termin von Inside Startups in 2022, Infos gibt es dann über unsere Social-Media-Kanäle und auf dieser Seite.

 

Weitere Informationen:

https://www.factorypuls.com/de/

https://www.linkedin.com/in/carlos-klein-qa-qc-process/

https://www.konvoi.eu/

https://www.linkedin.com/in/heinz-luckhardt-a77a351a0/