Wissensreihe „Startup Manuals“ hilft bei der aussagekräftigen Abschätzung von Marktgröße und -potenzial

Ihr wollt Gründungswissen kompakt in informativen Leitfäden? Dann hat unser Startup Dock genau das Richtige für Euch: In der neuen Wissensreihe „Startup Manuals“ wird das entsprechende Know-how für Euch mundgerecht aufbereitet: Als Leitfaden, Blogartikel oder Podcast.

 

Unsere Gründungsberaterinnen und -berater betreuen die Startups bei allen Fragen und Problemen rund um die Gründung und haben dieses Wissen für Euch in „Startup Manuals“ zu verschiedenen Themen zusammengefasst: Welche Gesellschaftsform ist die beste für mich? Wie mache ich eine Marktanalyse? Und vieles mehr. Die Manuals werden als Download bei Startupdock.de zur Verfügung gestellt, nach und nach werden mehr dazu kommen.

Aktuelles Thema der Gründungswissensreihe: Marktgröße und –potenzial

Eine Marktanalyse umfasst die komplette Betrachtung eines Marktes, inklusive Kundensegmente, Marktgröße und -potenzial, Wettbewerber, Machtverhältnisse, Markteintrittsbarrieren etc. Das Startup Dock erklärt Euch in der aktuellen Podcast-Folge, wie Ihr basierend auf Eurer Zielgruppendefinition eine simple, aber aussagekräftige Abschätzung von Marktgröße und -potenzial erstellt. Wie immer gibt es den informativen Content als Podcast, Blog und Download.

"Startup Manuals" begannen mit den Themen Kundeninterviews und Lösungsinterviews

Den Auftakt der Wissensreihe „Startup Manuals“ hat das Thema Kundeninterviews gemacht. Gespräche zur Analyse von Kundenproblemen stehen ganz am Anfang einer Gründung. Hier geht es unter anderem um eine der kritischsten Annahmen in Eurem neuen Geschäftsmodell: Dass die Kundinnen und Kunden Euer Produkt auch wirklich wollen. Um das herauszufinden oder das Geschäftsmodell entsprechend anzupassen, gilt es, seine Kundinnen und Kunden umfassend zu erforschen. Deshalb ist es am besten, man interviewt diese ganz am Anfang jeder Gründung, genauer: man führt Probleminterviews.

Habt Ihr dann durch die Probleminterviews mit euren Kundinnen und Kunden eure Zielgruppe klar definiert, ein Kernproblem gefunden und die existierenden Alternativen am Markt sind Euch bekannt, dann definiert Ihr Eure Lösung. Diese testet Ihr dann, wieder mit Hilfe von Interviews, an Euren Kundinnen und Kunden. Der Weg: Lösungsinterviews. Das Ziel: der Problem-Solution-Fit.

Zum jeweiligen Thema gibt es immer einen handlichen Blogartikel von unserer Redakteurin Laura Steinau sowie ein kurzes Podcast-Interview mit unserem Gründungsberater Sebastian Bartosch.